Project Description

Fasching 2017 – die 5. Jahreszeit im Mein Zuhause Nienburg

Passend zur 5. Jahreszeit suchte Frau Dagmar Bürger verkleidet als Clown am Morgen die jeweiligen Wohnbereiche des Mein Zuhause Nienburg auf. Nicht nur ihr selbst entworfenes Clownskostüm fand großen Anklang, sondern wie es beim Karneval so üblich ist, brachte sie “Kamelle“ unter die Bewohner. Das Wort “Kamelle“ bedeutet so viel wie Karamell, da man früher und auch heute noch zur Faschingszeit Karamellbonbons und andere Leckereien unter das feiernde Volk bringt. Zusätzlich pustete sie Seifenblasen in die Menge. Fasziniert schauten die Bewohner der Betreuungskraft zu. Hierbei entstanden bereits gute Stimmung und die ersten freudigen Bilder.

Nach dem Frühstück wurde anschließend die Cafeteria für die anstehende Feier liebevoll hergerichtet. Dafür trafen sich einige Bewohner der Wohnbereiche im Erdgeschoss und unterstützten das Betreuungspersonal tatkräftig beim Dekorieren des Raumes. Zusätzlich erhielt jeder Bewohner für die später geplante Faschingsfeier ein Kostüm oder ein Karnevals-Accessoire, welche Frau Bürger aus ihrem privaten Fundus zur Verfügung stellte. An Spaß mangelte es am Vormittag jedenfalls nicht! Während die Bewohner sowie das Betreuungspersonal den Raum schmückten, sang man zusammen Karnevals-und Volkslieder, um sich in Stimmung zu bringen. Ganz spontan gaben hierbei Frau Dagmar Bürger sowie die Ergotherapeutin Frau Anna-Elina Gerber ein Tänzchen zum Besten und steckten die Bewohner mit ihrer Karnevalsstimmung an. Fröhlich sangen die Bewohner, schauten dem bunten Treiben zu und schunkelten zum Takt der Musik.

Auf den Karnevalshöhepunkt konnten sich die Bewohner am Nachmittag freuen. Hierzu fanden sich die Karnevalisten erneut in der zuvor geschmückten Cafeteria ein. Nachdem alle ihren Platz eingenommen hatten, sorgte zunächst das Küchenpersonal für das leibliche Wohl der Bewohner und verteilte selbst gebackene Muffins sowie leckeren Kaffee. Anschließend leitete Frau Petra Werfelmann, wie auf Karnevals-Veranstaltungen üblich, das Spaßprogramm mit einer “Büttenrede“ ein. So sorgte sie durch ihre Karnevalsrede für viele Lacher und ausgelassene Stimmung. Weiter im Programm ging es anschließend mit einem “Überraschungsbesuch”. Hinter dem Überraschungsbesuch versteckte sich Betreuungskraft Frau Bürger, die sich als Seniorin verkleidet auf lustige Art und Weise über ihr Alter beklagte. Auch hier konnte sich vor Lachen kaum noch jemand halten. Für weitere Unterhaltung an diesem Nachmittag sorgten Frau Bolte sowie Frau Machert durch den bekannten Ententanz und weitere freudige Faschingslieder.

Am Ende und zum Höhepunkt der Veranstaltung wurde abschließend unter Anleitung von Frau Werfelmann ein amüsanter Sketch zum Thema “Sparmaßnahmen im Altenheim“ vom Betreuungspersonal vorgetragen. Hierbei blieb letztendlich vor Lachen kein Auge mehr trocken. Unter großem Beifall verabschiedeten sich die Betreuungskräfte von den Bewohnern, die gemeinsam zufrieden und bei prächtiger Karnevalsstimmung den Nachmittag ausklingen ließen.

Fasching 1
Fasching 2
Fasching 3
Fasching 4
Fasching 5
Fasching 6
Fasching 7
Fasching 8
Fasching 9
Fasching 10
Fasching 11
Fasching 12
Fasching 13
Fasching 14
Fasching 15
Fasching 16
Fasching 17
Fasching 18
Fasching 19
Fasching 20
Fasching 21
Fasching 22
Fasching 23